HappyBowwow

Wie man Alabay aufzieht

Alabai ist die älteste Schäferrasse, die seit Jahrhunderten Vieh, ein Herrenhaus und menschliches Eigentum bewacht. Wut und Furchtlosigkeit haben aus ihnen echte Waffen gemacht, und ihre unsichere Arbeit hat die Hunde gelehrt, zu denken und ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Unnötig zu erwähnen, dass die Erziehung von Alabaya keine leichte Aufgabe ist und bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten erfordert. Wie züchte ich einen Welpen und finde eine Annäherung an einen erwachsenen Asiaten?

Wie man Alabay aufzieht

Der Inhalt

Wichtige Punkte bei der Aufzucht eines Welpen

Es gibt einige charakteristische Merkmale im Charakter und Verhalten von zentralasiatischen Schäferhunden, die es wert sind, bei der Aufzucht eines Welpen angeleitet zu werden:

  • In den meisten Fällen werden Alabayevs zum Schutz erworben, und zwar nicht, weil sie groß und gewaltig sind, sondern weil die schützenden Eigenschaften in ihrem Blut liegen. Da sie immer noch absolut krümelig sind, versuchen sie diese Funktion zu erfüllen und dehnen ihren Eifer nicht nur auf das Territorium aus, sondern auch auf den Eigentümer und sein Eigentum. Mit Engagement zeigen sie oft ihre Qualitäten, wo dies nicht nötig ist. Zu Beginn solcher Impulse müssen sie sofort gestoppt werden. Andernfalls ist es später, wenn der Welpe erwachsen wird, nicht möglich, den Hund zurückzuhalten.
  • "Puh!" Ist ein sehr wichtiges Team für die Vertreter dieser Rasse, aufgrund der Art ihrer Kreaturen, etwas bösartig und misstrauisch. Dieses Team wird dem Haustier beibringen, dass unvernünftige Aggression schlecht ist. Es ist notwendig, bedingungslosen Gehorsam und sofortige Umsetzung zu erreichen. Auf diese Weise können potenzielle Schwierigkeiten und gefährliche Momente vermieden werden.
  • Während des Trainings können Sie Gewalt anwenden, indem Sie auf das Kreuzbein des Welpen drücken und deutlich „Fu!“ Aussprechen. Sobald der Hund von dem abgelenkt ist, was begonnen hat, muss das Team aber schon wiederholt werden, um dem Haustier ins Auge zu schauen. Und danach muss es freigegeben werden. Erfüllt erforderlich? Daher ist es notwendig, seine Delikatesse zu fördern.
  • Alabai - Hunde, die nach den Gesetzen des Rudels leben. Der Welpe muss also von den ersten Tagen seines Aufenthalts in einem neuen Haus an verstehen, dass die Hauptperson hier ist. Zu diesem Zweck sollte es Ihnen nicht gestattet sein, die Leine nach vorne zu ziehen, und Sie müssen so schnell wie möglich das Team "Near!" Dazu müssen Sie einen Leckerbissen mitnehmen und in die Tasche stecken, damit der Welpe daran riechen kann. Kürzen Sie die Leine, damit das Haustier die Spannung spüren kann. Halten Sie die Leine einige Zeit mit dem Fuß fest und sprechen Sie das Kommando deutlich aus. Mit 15-20 Metern können Sie den Welpen köstlich loben und behandeln. Hat der Hund das Gewünschte gemeistert, kann die Leine gelockert und später gar nicht mehr gebunden werden.
  • Darüber hinaus sollten Sie unter Beibehaltung Ihrer Führung Ihrem Haustier nicht erlauben, die Tür, das Tor und das erste Tor zu betreten und die Treppe zu erklimmen.
  • Denken Sie nicht, dass der Welpe alaby süß ist, nicht in der Lage, jemanden zu beleidigen. Die Instinkte liegen in der Natur, Sie sollten also nicht daran zweifeln - gelegentlich kann es! Ab einem frühen Alter ist es notwendig, ihn ausschließlich an der Leine und später nur in einer Schnauze zu entfernen. Das Fehlen dieser Attribute kann nur an verlassenen Orten auf der Flucht sein .
  • Alabai ist von Natur aus sehr hartnäckig, daher muss der Besitzer des Hundes das Haustier in dieser Eigenschaft übertreffen. Der Hund muss lernen, dass alles, was die Person sagt, bedingungslos ausgeführt werden muss, und es spielt keine Rolle, ob der Hund es tun möchte oder nicht.
  • Es spielt keine Rolle, ob der Welpe lernen soll, im Team zu sitzen, oder ob seine Pfote auf Wunden untersucht werden soll, der Hund muss bedingungslos gehorchen. Achten Sie gegebenenfalls nicht auf seinen Widerstand - wenden Sie Gewalt an. Egal wie sehr das Haustier versucht zu entkommen, der Besitzer muss den Job ruhig fortsetzen.

Features Bildung Alabai Jungen und Mädchen

Nachdem er einige Zeit gekämpft und eine Ablehnung erfahren hat, wird der kleine Mann (Junge) alabay immer noch aufgeben. Ja, er wird einige Zeit haben, um nach Möglichkeiten zu suchen, die Situation zu korrigieren, zu versuchen, ungehorsam zu sein oder zu schnappen. Trotzdem werden solche Gedanken mit der Zeit seinen Kopf verlassen, wenn er die Sinnlosigkeit seiner Handlungen erkennt. Natürlich sollte der Besitzer nicht locker zeigen.

Merkmale der Bildung Alabaya

Was Hündinnen betrifft, so ist nicht alles so einfach. Die Alabikes sind von Natur aus schlauer und erreichen ihr Ziel auf eine andere Art und Weise. Mit all ihrer Intelligenz, und ich muss sagen, sie haben eine sehr entwickelte, sie kommen mit vielen genialen Möglichkeiten, um die Erfüllung von Aufgaben zu vermeiden. Beispielsweise geben sich Frauen, die den Befehl gehört haben, häufig sofort als kranke und schwache Tiere aus. Es stellt sich heraus, dass sie so gut sind, dass oft erfahrene Hundezüchter "gekauft" werden.

Der Besitzer ist in Panik, dass er das Tier mit seiner Bohrmaschine in einen solchen Zustand gebracht hat und natürlich das Haustier ruhen lässt. Zufrieden und glücklich erholt sich der Hund vor seinen Augen und hat Spaß am Laufen, um mit den anderen vierbeinigen Brüdern zu spielen.

Wenn sie mindestens einmal diese Nummer hat, wird sie den Besitzer ständig manipulieren und alle neueren Kombinationen finden. Dies kann eine plötzliche Schwäche sein, Panik vor dem Hindernis, Schmeichelei, einschmeichelnde Blicke und so weiter und so fort. Solche Intrigen Ihres Lieblingshaustiers sollten sofort gestoppt werden und die Verhaltensmerkmale der Hündin stärker berücksichtigen.

Erwachsenenbildung Alabai

Von früheren Besitzern verlassen, von Hand zu Hand weitergegeben, von verstorbenen Verwandten zurückgelassen - und es gibt nur wenige Gründe für Alabai, in die Familie einzutreten, da er bereits ein erwachsener, unabhängiger Hund ist. Was müssen Sie wissen, um das Vertrauen des asiatischen Hirten zu gewinnen und ein vollwertiger Anführer zu werden?

Zuallererst muss klargestellt werden, dass diese Rasse nicht für eine Leine geeignet ist, da dies ihre natürliche schulische Lebensweise behindert. Ein solcher Hund muss in einem Freiluftkäfig gehalten werden, der eine Kabine sein sollte. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Tier nicht auf dem Territorium spazieren gehen muss. Schwerwiegende Einschränkungen können nur vorsorglich angewendet werden, wenn Fremde das Haus besuchen. Wenn das Haus sehr gastfreundlich ist und ständig Fremde zu Besuch kommen, sollten Sie keine Alabay-Wache gründen, da dies das Leben erheblich erschwert.

Außerdem muss der Zaun sehr zuverlässig, stark und hoch sein, dem 70-80-Pfund-Riesen standhalten und damit er nicht darüber springen kann. Besonders der Versuch, das Territorium der Männchen dringend zu verlassen, die aktuelle Hündin zu spüren und einen fadenscheinigen Zaun zu haben, kann sie nicht aufhalten.

Der zweite wichtige Punkt - Sie müssen auf jeden Fall Kontakt mit einem neuen Haustier aufnehmen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, auf das Territorium zu gehen und den Hund dort freizulassen. Es ist besser, nicht auf den Hirten zu achten, sie muss die Initiative ergreifen. Der Hund wird leichter, wenn der Besitzer sitzt, aber mit ihr auf gleicher Höhe ist. Jeder Schritt in Richtung des neuen Eigentümers, um sich zu treffen, sollte durch ein zustimmendes Aussehen gefördert werden.

Es sollte beachtet werden, dass Mädchen mehr Kontakt haben und sich schneller an die neue Umgebung und die Menschen gewöhnen. Männer in diesem Fall schwieriger, wird es mehr Zeit für die Anpassungsphase dauern.

Erwachsenenbildung Alabai

Sie müssen keinen Druck auf den Hund ausüben, sondern können den stressigen Zustand nur verschlimmern. Pet kann nicht das erste Mal essen, weigern, ein Halsband zu tragen, nicht geben, ihn zu berühren. All dies ist verständlich, und dem Tier sollte Zeit gegeben werden, sich wohl zu fühlen.

In dem Prozess der Sucht kann man nicht die folgenden Dinge tun:

  • Versuchen Sie, den Hund mit allen Mitteln zu füttern, da dies nur zu Aggressionen führt.
  • einen strengen Kragen tragen und das Tier gegen seinen Willen ziehen;
  • Halten Sie den Hund ständig in der Voliere und lassen Sie ihn nicht auf dem Territorium aus.

Sobald sich Alabai wohl fühlt, wird er ruhig auf das Anlegen seines Kragens reagieren, sich streicheln lassen, Sie können mit ihm spazieren gehen. In diesem Moment ist es für ihn wichtig, seine Überlegenheit zu zeigen und ihn an unbekannte Orte zu führen.

Sie sollten Ihre Stärke zählen, da der zentralasiatische Schäferhund eine negative Haltung gegenüber anderen Tieren hat und, wenn Sie einen anderen Hund sehen, versuchen wird, ihn anzugreifen. Nicht jeder wird sie in diesem Moment behalten können.

Glauben Sie nicht den Geschichten über Alabai, die sich von Kindern ernähren. Die ebenfalls zentralasiatischen Schäferhunde gelten seit langem als Haustiere, die zur Unterbringung in der Familie geeignet sind. Sie sind Fremden gegenüber misstrauisch, aber sie sind ihrem eigenen Volk gegenüber sehr freundlich, haben eine gute Erziehung und verstehen sich gut mit Kindern. Aber es gibt eine Nuance. Für Asiaten gibt es nur einen Eigentümer - den Anführer, der Rest der Familie wird sowohl von ihnen als auch vom Eigentümer behandelt.

Wenn es der Familie nicht gut geht, sind Skandale keine Seltenheit, dann wird der Hund dies in seiner Haltung gegenüber dem Haushalt berücksichtigen. Sie kann den "unerwünschten" Besitzer von Kindern anknurren, älteren Menschen den Weg versperren. Daher kann ein erwachsener asiatischer Hirte nur in das Haus gebracht werden, in dem das freundliche Klima herrscht.

Interessante Artikel:

Sie werden die ersten sein, die etwas über neue Artikel über Hunde erfahren.

Happybowwow empfiehlt:

Kommentar


× шесть

Lesen Sie früher:
Schliessen